Die „neue Straßenfotografie“

Wer beschäftigt sich, aus Angst, lieber nicht mit dem Thema "Street-Fotografie"? Ist es die Angst Regeln zu brechen, die Angst vor dem Gesetz, die Angst vor anderen Menschen und ihren Gedanken, die Angst vor anderen Fotografen. Es sind diese geschürten Ängste von Tyrannen, Diktatoren, Geschmacks- und Sittenwächtern, die Philistern und Spießbürgern. Ich meine jene, welche … Die „neue Straßenfotografie“ weiterlesen

Mailied

Wie herrlich leuchtetMir die Natur!Wie glänzt die Sonne!Wie lacht die Flur! Es dringen BlütenAus jedem ZweigUnd tausend StimmenAus dem Gesträuch Und Freud' und WonneAus jeder Brust.O Erd', o Sonne!O Glück, o Lust! O Lieb', o Liebe!So golden schön,Wie MorgenwolkenAuf jenen Höhn! Du segnest herrlichDas frische Feld,Im BlütendampfeDie volle Welt. O Mädchen, Mädchen,Wie lieb' ich dich!Wie … Mailied weiterlesen

Das Leben in Schwerin

Liebe Freunde der schöneren Fotografie, wie in anderen Teilen des Landes beginnt das Leben wieder auf die Straßen zurückzukehren. Ich hatte heute frei und widmete mich ein wenig der Street-Fotografie. Herrliches Wetter, wundervolle Menschen und ein wundervolles Gefühl wieder Leben auf der Straße zu sehen. Liebe Grüße Herr Rausch