Fotografie ist die Änderungen des Lebens

Aus diesem Grund darf die Abbildung einer Fotografie niemals als ein abgeschlossener Prozess, als festgelegt, vollendet angesehen werden. Wer sich als Fotograf festlegt, ist nicht mehr in der Lage seine Gedanken weiterzuentwickeln und sich den Wandlungen der Zeit, des Zeitgeistes und der Gesellschaft flexibel anzupassen. Das Leben bedeutet einen ständigen Prozess der Wandlung. Wir werden … Fotografie ist die Änderungen des Lebens weiterlesen

Antagonistische Forderungen an die Fotografie

Sie muss wertlos sein.Sie muss ausschließlich unterhaltend sein.Sie darf sich nur innerhalb vorgegebener Sichtweisen bewegen.Sie darf nichts erhaltenswertes anstreben.Sie darf keine Diskussion auslösen.Sie muss selbstausbeuterisch betrieben werden.Sie darf nur eine Wiederholung von gewohnten Sichtweisen sein.Sie darf keine eigenen Positionen beziehen.Sie hat sich der willkürlichen Meinung einer Einzelperson ohne Diskussion zu beugen. "Es wäre den Antagonisten … Antagonistische Forderungen an die Fotografie weiterlesen