Wie schafft man es an sich selbst zu Glauben?

Liebe Freunde der schöneren Fotografie, Wie schafft man es, an sich selbst zu glauben?Kennt ihr das?Diese Selbstzweifel..?Diese Gedanken, welche jeglichen Glauben an sich selbst ins Wanken bringen?Sind es diese Gedanken, welche dich zurückhalten und die Überwindung dieser eine wahnsinnige Kraft benötigt? Ich kenne diesen Zustand nur zu gut und habe diese merkwürdige Lebensphase überwinden können. Es … Wie schafft man es an sich selbst zu Glauben? weiterlesen

Der Eindruck bezüglich einer Botschaft

Liebe Freunde der schöneren Fotografie, heute kommen wir zur Verständnisbildung im Bezug auf eine Botschaft oder Information. Dazu muss ich sagen, dass der Artikel von Jessica Röhmer und Astrid Schulz in ihrem Buch „Psychologie der Kommunikation“ aus dem Springer Verlag, für mein persönliches Empfinden unzureichend ist. Aus diesem Grund werde ich einiges ergänzen, damit ein … Der Eindruck bezüglich einer Botschaft weiterlesen

Die zwei Leiden der Antagonisten der neuen Fotografie

Antagonisten der neuen Fotografie sind von zwei Leiden befallen: Sie leiden an Agnoia (dem Unwissen) und bemerken es nicht. Dem Problem der Agnoia oder dem Unwissen ist im Grunde durch Bildung, Lehre und Lernen schnell beizukommen. Jeder Fotograf, der imstande ist sein eigenes Wissen zu hinterfragen und feststellt, dass er im Grunde nichts weiß, ist … Die zwei Leiden der Antagonisten der neuen Fotografie weiterlesen