Wie macht man Streetfotografie während einer weltweiten Pandemie?

Liebe Freunde der schöneren Fotografie,

COVID und die dazugehörige Pandemie wird uns länger erhalten bleiben als es uns lieb ist.

Wie können wir trotz Pandemie Streetfotografie betreiben?

  1. Probiere es mal mit mittleren und schweren Teleobjektiven.
    So bist du bequem in der Lage die Mindestabstände einzuhalten. Ganz nebenbei kannst du die soziale Entfernung/Entfremdung visualisieren.

  2. Verzichte auf Reisen
    Du hast deine Innenstadt, deine Umgebung und dein Lebensumfeld, die Tankstelle, den Supermarkt, das Impfzentrum, dein Kiosk.

  3. Erweitere deine Definition von Streetfotografie
    Alles was sich draußen im öffentlichen Raum befindet gehört zur Streetfotografie.
    Personen sind nicht zwingend erforderlich.

  4. Dokumentiere deine COVID-Geschichte
    Deine Erkrankung, deine Sorgen, deine Ängste, deine Begegnungen und deine Freuden

  5. Fotografiere Menschen mit Maske!
    Sie werden uns noch sehr lange erhalten bleiben. Sind Datenschutzkonform. Dokumentiere das Leben in der Öffentlichkeit, zeige uns wie sie interagieren, leben und sich bewegen.

Liebe Grüße Herr Rausch

Eine kleine Kaffe Spende

1,00 €