Möglichkeiten für die Zukunft

Es liegt ganz allein in deiner freien Entscheidung.

  • Du suchst dir einen neuen wertschätzenden und motivierenden Bekanntenkreis. Einen der dich schätzt, inspiriert, einen der dich unterstützt und dir hilft, einen der dich anfeuert und motiviert.

Hierfür musst du nur einem viele tausend Jahre alten Konzept folgen, dass Seneca bereits im römischen Reich formulierte.

Ich fasse mich an dieser Stelle kurz:

Sei ein nützliches und vorbildliches Mitglied dieser Gesellschaft und sie wird dir mehr zurückgeben, als du nehmen kannst.

Seneca

Diese simple und elegante Idee ist mehr als 2000 Jahre alt.

Sie bedeutet für dich:

Jeglicher Kritikpunkt auf deiner Liste, hat seine Berechtigung, anstatt diese anzusprechen, anzuprangern und zu kritisieren. Machst du es selbst besser.

  • Du kritisierst den Krieg, dann verbreite Liebe.
  • Du kritisierst Unruhe und Unzufriedenheit, dann verbreite Ruhe und Gelassenheit
  • Du kritisierst Unwissenheit, dann verbreite dein Wissen und Lehre andere.
  • Du kritisierst schlechte Fotografien, dann mach es selbst besser.
  • Du kritisierst einen schlechten Foto-Blog, dann beginne deinen eigenen und besseren.

In Zukunft verschwendest keine keine Zeit und Energie an der Formulierung einer Kritik, welche rein gar nichts ändert. In Zukunft machst du es selbst ganz einfach besser. Du änderst die Situation durch konkretes Handeln und nicht durch leere Wortphrasen.

Toxische Menschen werden auf solch ein Wandel stark reagieren. Sie verlieren ihre Selbstkontrolle und fühlen sich durch dich stark bedroht. Es ist vergleichbar mit der Angst des Vampirs vor dem Licht.

Ich selbst hatte nicht ohne Grund die Kommentar-Funktion in meinem Blog deaktiviert. Sie schützte mich und euch, vor dem ekelhaften Gift der toxischen Menschen.

Denn wirklich nichts an ihnen hat einen vorbildlichen Charakter.

Liebe Grüße Herr Rausch