Die Mutter aller Debatten

Liebe Freunde der schöneren Fotografie,

in diesem Artikel mache ich euch mit Joseph Beuys bekannt.

Er schaffte es bereits 1968 sämtliche Debatten, jegliche Diskussion aus dem öffentlichen und dem privaten Leben auf das wesentliche zu reduzieren und große Schnörkel und unwesentlichen Dingen wiederzugeben.

Wenn ich mir heute die Aufzeichnung anhöre, finde ich mich schnell wieder in Büro-Gesprächen, in der Politik, bei Anne Will, „Hart aber Fair“, Facebook, Instagram und Co.

Weshalb dieser Post?

Ich bin von einer jungen Dame angeschrieben worden. Sie wünschte sich mehr austausch und mehr Möglichkeiten teilzuhaben.

Die Entscheidung die Kommentar-Funktion freizuschalten viel mir nicht leicht. Da ich in der Vergangenheit, wirklich sehr gerupft worden bin. Mittlerweile bin ich mir allerdings sicher, dass keiner der Troglodyten aus der Vergangenheit, mir auf diesem Blog folgt. Ich fand und finde keinen haltbaren Grund mehr dafür, die Kommentar-Funktion weiterhin ausgeschaltet zu lassen. Wer vier Shitstorms hinter sich hat, wird diese Zeilen vollends nachvollziehen können.

In Zukunft ist es also möglich Kommentare, Fragen, Ideen, Anregungen und viele andere wunderbare Dinge zu hinterlassen.

Ich freue mich auf euch!

Viele Grüße Herr Rausch

11 Gedanken zu “Die Mutter aller Debatten

    • Moin Moin,
      Ich werde nach und nach die Kommentar Funktion auch für bereits veröffentliche Artikel freischalten. Es sind allerdings über 200 und ich arbeite mich langsam durch. Wir müssen ja auch ein Leben führen.
      Gebt mir einfach bescheid, wo es für euch wichtig ist, ich schalte es dann schnellst möglich frei.

      Grüße aus Schwerin. Bleib gesund, fröhlich und inspirierend.

      Gefällt 1 Person

  1. hallo lieber sven, fein, dass du die kommentarfunktion nun wieder geöffnet hast. das gibt mir nun auch die möglichkeit danke zu sagen, für die schönen wölkchen, die du fotografisch gesammelt hast. haben mir allesamt sehr gefallen, ganz lieb. danke! liebe grüße und eine freundliche woche für dich.

    Gefällt 1 Person

    • ach so, was mir gerade einfällt noch zum thema unerwünschte kommentare. du kannst einzele user sperren, wenn du das möchtest. oder bestimmte worte angeben, wenn die in postings verwendet wurden, werden diese kommentare automatisch und sofort in den spamordner gelegt und nach einer weile gelöscht. du kannst sie aber auch, sollten sie dort fälschlicherweise gelandet sein, wieder in den normalen kommentarbereich zurück holen.
      die option findest du im dashboard, unter „Einstellungen -> Diskussion und dann eingeben unter Punkt: „Kommentarfunktion“. ist eigentlich ganz einfach zu finden, wenn man weiß, wo man es suchen muss. *lach*
      liebe grüße!

      Liken

  2. Das freut mich sehr, dass Du den Schritt gewagt hast. Ist sicherlich nicht einfach nach einigem Shitstorm, kann ich gut verstehen. Freue mich auf weitere Posts! Hab einen schönen Tag, Leni

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.