Wie werde ich ein erfolgreicher Fotograf?

Lasse es nicht zu, dass dir jemand irgendwelche Vorschriften macht!

Es hat immer einen Grund, warum du deine Preise oder dein Standing als Fotograf nicht durchsetzt.

Entweder bist du völlig irrelevant, langweilig oder austauschbar oder dein Gegenüber will nicht, dass du dich durchsetzt.

  • Lasse dich eher von erfolgreichen, seriösen und wirklich meisterhaften Fotografen anleiten, begleiten und inspirieren. Vermeide die Semi-Profis oder ambitionierten Amateure, sie sind gar nicht in der Lage, dir im professionellem Bereich der Fotografie weiterzuhelfen. Dein Ziel ist es, dass du dich als Fotograf weiterentwickelst und dich nicht mit Stammtisch-Gesprächen mit hätte-, wäre-, könnte-und sollte-Sätzen aufhältst.

    Machen ist die Devise.

    DU SELBST MUSST ES BESSER MACHEN UND KEIN ANDERER!


Es geht, um das Mehr an gemachten Erfahrungen, das Mehr an erlangtem Können, das Mehr an erlangter Weisheit, das Mehr an Gelassenheit. Genau diese Faktoren werden dich erfolgreich machen.

  • Schließe Menschen aus deinem Leben aus, welche dich als Mensch und Fotograf, in deiner Entwicklung hemmen, aufhalten oder ablenken möchten.
    Schließe sie hemmungslos aus deinem Leben aus!
    Nur so schaffst du Bedingungen, welche nötig sind, um Menschen anzusprechen, welche dir als Mensch und Fotograf in deiner Entwicklung behilflich sind. Sie werden dir wesentlich mehr weiterhelfen, dich fördern und fordern als irgendeiner dieser konservativen und gestrigen Spinner.

In den vergangenen Jahren habe ich mich, ohne große Mühe und weiteren Gedanken von den sogenannten „Bergaufbremsern“ und vielen toxischen Menschen konsequent getrennt. Wenn ich mich weiter an ihre entwertenden und unwürdigen Ideologien gehalten hätte, hätte ich meine Depressionen nicht erfolgreich beenden können. Ich hätte mich immer noch im Wettbewerb mit tausenden anderen Fotografen der untersten Schublade, um ein weiteres „TFP-Shooting“ geschlagen, bei dem ich letztlich eher Geld mitbringen muss.

Der entscheidende Unterschied:

Mein Studium ermöglichte mir schließlich, alle für die Fotografie relevanten Belange zu beherrschen. Dies versetzt mich in die komfortable Lage, dass ich nicht nur oberflächliche Fotostammtisch-Gespräche führe, sondern tatsächlich Ahnung habe, von dem was ich als Fotograf mache.

Erfolg als Fotograf hast du nur, wenn du dich ernsthaft und beständig um die Fotografie kümmerst.

Ein Semi-Professioneller-Wochenend-Fotograf existiert nicht.

Schaue über den Tellerrand hinaus!

Interessiere dich zur Abwechslung mal für richtige Fotografen mit richtigen Fotografien, welche in richtigen und wesentlichen Orten ausgestellt werden. Besuche mal ein Museum!

Bevor du nun völlig ausflippst und trollst, beschäftige dich zur Abwechslung mal mit einem dieser Themen und schreibe mir einen Artikel, der mich in die Schranken weist, einen Artikel, welche mir etwas beibringt, einen der mich erweitert oder entwickelt:

  • Streetfotografie
  • Portraitfotografie
  • Die Philosophie der Fotografie
  • Selbständigkeit und Fotografie
  • Psychologie und Fotografie
  • Gesellschaft und Fotografie

Bis jetzt existierten keine ernstzunehmenden Fotografen in Mecklenburg-Vorpommern, welche sich tatsächlich seriös mit der Fotografie beschäftigen.

Dieses Problem habe ich gelöst!

Ein Gedanke zu “Wie werde ich ein erfolgreicher Fotograf?

  1. Pingback: Herr Rausch zum Thema: Wie werde ich ein erfolgreicher Fotograf? - Lion Logert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.